News

9. GeoFachtag - brain-SCC mit neuem Geodatenviewer

netzwerk_GIS_Sachsen_Anhalt.jpg

Am 16. Februar 2017 veranstaltete das netzwerk | GIS Sachsen-Anhalt den 9. GeoFachtag in Dessau. Gastgeber war in diesem Jahr die Hochschule Anhalt. Über 200 Teilnehmer nutzten die Gelegenheit sich in Fachvorträgen und Workshops über aktuelle Entwicklungen im Bereich Geoinformationssysteme (GIS) zu informieren.

Auch die brain-SCC GmbH nutzte den 9. GeoFachtag, um über die zahlreichen Neuerungen im Bereich GIS zu informieren. Im Mittelpunkt stand der neue Geodatenviewer, welcher zur Darstellung von Geodaten in einem Web-Portal dient. Dabei können diverse Geofachdaten und Informationen wie B-Pläne, Stadtpläne, Flächennutzungspläne, Fahrradwege, Kindertageseinrichtungen, Trinkwasserschutzgebiete im Viewer hinterlegt und jederzeit online eingesehen werden. Für das brain-GeoCMS® ist dieser Geodatenviewer ab der Version 5.12 verfügbar. Zahlreiche Besucher überzeugten sich im produktiven Einsatz über die Funktionalitäten des neuen Geodatenviewer. Am Ende war man sich einig: Der neue Viewer ist auch ideal für den Aufbau eines Bürger-GIS auf Basis des brain-GeoCMS® geeignet.

Ein weiteres Thema war unter anderem der Aufbau eines dezentralen Geodatenknotens. In einem Workshop informierte Prof. Dr. Weinkauf, Geschäftsleitung brain-SCC GmbH, über den Aufbau eines dezentralen Geodatenknotens im Saalekreis. Dabei erfolgt die Bereitstellung von ausgewählten themenbasierten WFS (Web Feature Service) zur automatischen Übermittlung von Geodaten des Saalekreises an den zentralen Geodatenknoten Sachsen-Anhalt. Themen, wie Kindertageseinrichtungen, Schulen und Jugendeinrichtungen werden standardkonform gepflegt, aufbereitet und bereitgestellt. Ziel ist die Schaffung von Mehrwertangeboten auf Basis des eingerichteten Geodatenknotens für Verwaltung- und Kommunalportale, um die Attraktivität der Verwaltungsangebote für die entsprechenden Zielgruppen wie Bürger und Unternehmen zu steigern. Kunden, die bereits das brain-GeoCMS® im Einsatz haben können durch die Installation zusätzlicher Module schnell, einfach und kosteneffizient einen eigenen Geodatenknoten aufbauen und sich am standardisierten Datenaustausch beteiligen.

©

Zurück

Termine

mehr Termine

Sie befinden sich hier: Startseite